POL-WOB: Schöningen: Internistischer Notfall führte zu Verkehrsunfall - Polizisten übernahmen Erstversorgung des Unfallopfers

Wolfsburg (ots) - Schöningen, Am Galgenberg 27.04.20, 14.40 Uhr

Am Montagnachmittag konnten zwei Polizisten des Einsatz- und Streifendienstes bei einem Verkehrsunfall in Schöningen bis zum Eintreffen von Rettungskräften den Zus...

POL-WOB: Schöningen: Internistischer Notfall führte zu Verkehrsunfall - Polizisten übernahmen Erstversorgung des Unfallopfers
Symbolbild
Wolfsburg (ots) - Schöningen, Am Galgenberg 27.04.20, 14.40 Uhr

Am Montagnachmittag konnten zwei Polizisten des Einsatz- und Streifendienstes bei einem Verkehrsunfall in Schöningen bis zum Eintreffen von Rettungskräften den Zustand eines schwerverletzten 47 Jahre alten Passat-Fahrer aus dem Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt stabilisieren. Augenscheinlich aufgrund eines internistischen Notfalls hatte der 47-Jährige zuvor die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er hatte eine Straßenlaterne überrollt und war gegen einen geparkten Skoda geprallt. Der Fahrer wird zurzeit intensivmedizinisch in der Helmstedter Klinik betreut. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

Den Ermittlungen zufolge beobachteten Zeugen, wie der 47-Jährige mit seinem Pkw um 14.40 Uhr die Straße Am Galgenberg bereits in Schlangenlinien hinunterfuhr und das Fahrzeug förmlich führerlos nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hierbei wurde zunächst die Straßenlaterne umgefahren und danach gelangte der Passat über eine Böschung auf ein angrenzendes Tankstellengelände, wo er auf das Heck eines Skodas prallte.

Da der Puls des regungslosen 47-Jährigen beim Eintreffen der Beamten nicht mehr tastbar war, wurde der bewusstlose Fahrer aus seinem Fahrzeug geholt. Daraufhin leisteten die Polizisten mit einer Herz-Lungen-Wiederbelebung erste Hilfe bis zum Eintreffen der Rettungssanitäter, die die weitere medizinische Versorgung übernahmen und den Schwerletzten ins Krankenhaus brachten. Der Passat war nicht fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Sven-Marco Claus
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de


Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/45ee43